Gegrillter Lachs in Teriyaki Marinade vom Zedernholzbrett

Wenn es ums Grillen geht, zählen Steaks und Würstchen zu den echten Klassikern…

Es gibt jedoch auch verschiedene Fischarten, die sich sehr gut zum Grillen eignen. Insbesondere Lachs ist gegrillt ein echter Genuss. Dabei ist der Lachs auf dem Grill einfach und schnell zubereitet.

Die Zutaten:

  • Etwa 1 kg Lachsfilet mit Haut
  • 1 Zedernholzbrett
  • 250 ml Ananassaft
  • 120 ml Sojasoße
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Grobes Meersalz
  • Pfeffer

Die Vorbereitung

  1. Vor dem Grillen das Zedernholzbrett für mindestens 3 Stunden in Wasser einweichen. Dabei empfiehlt es sich das Brett mit einem Gewicht zu beschweren, damit dieses immer komplett vom Wasser umgeben ist.
  2. Der Ananassaft, das Sesamöl, den Ingwer, die Sojasoße sowie den braunen Zucker und den Zitronensaft zu einer Marinade verrühren. Nun noch die restlichen Gräten mit einer großen Pinzette aus dem Lachs entfernen.
  3. Den Lachs einmal der Länge nach und mehrmals quer einritzen und anschließend mit Meersalz und Pfeffer einreiben.
  4. Danach die Marinade mit einem Pinsel gut auf dem Lachs verteilen und den Lachs etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Etwa 30 Minuten vor dem Grillen den Lachs aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur

Die Zubereitung

  1. Den Lachs mit der Hautseite nach unten auf das Holzbrett legen und das Brett auf dem Grill platzieren. Am besten gelingt der Lachs, wenn die Glut eine Temperatur zwischen 190 und 210 Grad besitzt.
  2. Bei einem Gasgrill mit geschlossener Haube liegt die Garzeit bei etwa 20 Minuten. Bei einem offenen Grill dauert das Garen entsprechend länger. Zudem ist der Rauchgeschmack bei offenem Grill nicht ganz so intensiv.

Bei Grillen kann es vorkommen, das Flammen entlang des Holzbretts hochschlagen. Deshalb am besten immer ein Glas Wasser bereithalten. Um dies zu vermeiden, kann der Lachs auch über indirekter Hitze grillen.

Dazu ist es ratsam, das Holzbrett während des Grillens auf eine feuerfeste Unterlage zu stellen. Natürlich gelingt dieses Rezept auch ohne Zedernholzbrett, allerdings verleiht dieses dem Lachs einen ganz besonderen Geschmack.

.

Weitere leckere Rezepte:

> gegrillte ganze Forelle mit Gewürzen…

> Schweinelende im Speckmantel…

> Hamburger vom Grill…

.