Spareribs – der würzige Grill-Klassiker

Leckere Rippchen mit einer würzigen Barbecue-Soße eignen sich hervorragend für jede Grillparty. Die Partygäste werden in jedem Falle begeistert sein.

Damit das Grillen ein voller Erfolg wird, sollte bereits beim Einkaufen auf einige Dinge geachtet werden. So müssen die Rippchen in jedem Falle frisch sein. Nach dem Kauf werden die Rippchen entweder direkt in der Marinade oder auch ohne im Kühlschrank gelagert.

Im Folgenden einige Ideen für leckere Marinaden…

Bier-Zwiebel-Senf-Marinade

  • Für etwa zwei Kilo Schweinerippchen wird für die Marinade neben 600 ml Starkbier noch eine große Zwiebel, sechs klein gehackte Knoblauchzehen, 8 EL Honigsenf und zwei Esslöffel Kümmel sowie Pfeffer uns Salz benötigt.
  • Alle Zutaten gut vermischen und zusammen mit den Rippchen in einen Gefrierbeutel geben.
  • Das Ganze dann über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und das Fleisch dabei gelegentlich wenden.

Würzige BBQ-Marinade

  • 5 EL Ketchup
  • 5 EL BBQ-Soße
  • 5 EL feuriger Sangrita
  • 5 EL Ahornsirup
  • 4 EL Worcestersoße
  • 3 EL Rauchsalz
  • 2 EL Feigenessig oder anderen Fruchtessig
  • 2 EL Senfkörner
  • 1 EL geschrotete Pfefferkörner

und so geht’s…

  1. Die Zutaten gut mischen und kurz aufkochen.
  2. Die Marinade vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis die Marinade handwarm ist.
  3. Das Fleisch dann kräftig damit einreiben und die Marinade etwa 4 Stunden einziehen lassen.
  4. Das Fleisch anschließend auf den Grill legen, und während des Grillens noch einige Male mit der Marinade bestreichen.

Exotische Honig-Marinade

Eine exotische Honigmarinade eignet sich ebenfalls sehr gut zum Würzen der Spareribs.

  • 6 EL Öl
  • 3 EL flüssiger Honig
  • 1 Bund gehackter Petersilie
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • Schwarzer gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senfmehl

und so geht’s…

  1. Die einzelnen Zutaten gut miteinander vermischen und die Spareribs für etwa 4 Stunden in die Marinade einlegen.
  2. Anschließend die Spareribs gut abtropfen lassen und auf den Grillrost legen.
  3. Die Rippchen auf dem Rost des Gasgrills legen und pro Seite zwischen 25 und 30 Minuten grillen. Dabei regelmäßig wenden.

Schweinerippchen indirekt grillen

  1. Am besten die Marinade vor dem Grillen in einem Topf bei niedriger Hitze aufkochen.
  2. In der Zwischenzeit die Rippchen gut salzen und pfeffern.
  3. Den Grillrost einölen und anschließend die Rippchen auf dem Rost indirekt grillen.
  4. Wichtig: Die Rippchen mit den Knochen nach unten über eine Fettauffangschale legen. Im geschlossenen Gasgrill sind die Spareribs in etwa 50 Minuten fertig.
  5. Zum Schluss dann die Rippchen mit der Marinade bestreichen und zusammen mit einer passenden Beilage servieren.

.

Weitere Grill-Rezepte:

> Schweinelende im Speckmantel…

> selbstgemachter Burger auf dem Grill…

> gegrillter Lachs auf dem Gasgrill…

.