Enders Oakland 3S Gasgrill im Test

Der Hersteller verspricht beim Oakland 3 S Gasgrill ein perfektes Grillvergnügen zum erschwinglichen Preis. Im Test zeigte der Grill tatsächlich gute Leistungen und wusste auch was die Qualität betrifft durchaus zu überzeugen.

Aufbau & Verarbeitung

Enders Oakland 3S GasgrillDank der guten Aufbauanleitung lässt sich der Gasgrill auch ohne besondere handwerkliche Kenntnisse in etwa 45 Minuten zusammenbauen. Die einzelnen Teile sind sehr passgenau und lassen sich problemlos zusammenschrauben.

Die Seitenteile sind ebenfalls sehr stabil und lassen sich problemlos einhängen. Ist der Grill nicht im Einsatz können die Seiteteile platzsparend eingeklappt werden.

Die Einzelteile sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und machen direkt auf den ersten Blick einen sehr stabilen Eindruck. Eine 5 kg Gasflasche passt perfekt in den Wagen und muss nicht außen stehen. Mit den großen Rädern lässt sich der Grill ohne größere Kraftanstrengung bewegen.

Allerdings erfolgt der Anschluss des Gasschlauchs von außen. Da die Gasflasche innen steht, wäre ein Anschluss von innen die bessere Lösung gewesen. Zudem fehlt es an einer Halterung für die Grillzange. Das Gesamtbild wird durch diese kleineren Mängel jedoch nur geringfügig getrübt.

Die wichtigsten Produktdetails:
  • Grillfläche: 52,5 x 39 cm

  • drei emaillierte Grillroste

  • Aufbaumaße: 122 x 112 x 51 cm

  • 48,5 cm langer Warmhalterost aus Edelstahl

  • 5 kg Gasflasche im Unterschrank verstaubar

Der Oakland Gasgrill im Einsatz

Mit den drei Gasbrennern lässt sich der Grill schnell auf Temperatur bringen. Auf den beiden Seitenflächen lassen sich jeweils zwei Teller abstellen. So kann auf einer Seite das bereits fertigte Grillgut und auf der anderen die noch zu grillenden Produkte abgestellt werden.

Bereits nach etwa 15 Minuten sind die Steaks schön saftig gegrillt. Auch Würstchen, Gemüse und Seafood gelingen mit dem Gasgrill von Enders schnell und zuverlässig. Die Abdeckhaube mit Sichtscheibe ist dabei ein praktisches Highlight.

Mit dem Warmhalterost lassen sich die fertigen Speisen auch über einen längeren Zeitraum warm halten. Praktisch ist zudem auch die Glasscheibe, die jederzeit einen freien Blick auf das Grillgut ermöglicht.

Positiv zu erwähnen ist auch der geringe Gasverbrauch des Grills. Bei einem Grillabend für 8 Personen mit jeweils 2 Kilogramm Grillgut wurden nur etwa 500 Gramm Gas verbraucht.

Die Reinigung des Grills geht schnell von der Hand. Zum einen bestehen die Innenseiten aus einem leicht abzuwischenden Lack. Dazu lassen sich die Roste praktischerweise teilen und passen so perfekt in die Spülmaschine.

Fazit zum Testbericht

Der Enders Oakland 3 S Gasgrill ist mit seinen 3 Brennern ein wirklich toller Grill, der alles bietet was es zu einem gelungenen Grillerlebnis benötigt.

Er ist qualitativ recht hochwertig und das Grillen macht damit sehr viel Spaß. Wer also nach einem soliden Grill sucht, wird von diesem Modell nicht enttäuscht.

> HIER Gleich Günstig Bestellen…

.

Weitere Tipps & Tests: